Chakra-Heilung

Chakra-Blockaden auflösen 

Chakra-Heilung

Chakra-Heilung: Chakra-Blockaden auflösen. Verschiedene Ansätze die Chakre zu heilen und die Unterschiede zwischen Chakrenausgleich und Chakra-Heilung

Chakra-Heilung: Blockaden in den Chakren

Verschiedene Eindrücke können so stark auf die inkarnierte Seele wirken, dass sie sich mit ihnen identifiziert und dadurch ihre wahre Natur vorübergehend vergisst. Ein Teil des spirituellen Weges besteht in der Heilung solcher seelischen Blockaden, so dass die Seele wieder bewussten Zugang zu ihrer Ganzheit und Verbundenheit mit Allem erlangt.

Je nachdem, in welcher Erfahrungsebene diese Blockaden liegen, spiegeln sie sich auch in den entsprechenden korrespondierenden Chakren und oft auch im physischen Körper wieder. Wie im physischen Körper gibt es auch im energetischen Bereich sozusagen energetische Verspannungen, die verhindern, dass Energie frei fließen kann – das Chakra ist blockiert.

Formen von Chakra-Blockaden

Die Chakren-Heilung bschäftigt sich vor allem mit dem Auflösen von Blockaden in den Chakren. Solche Blockaden können jedoch verschiedener Natur sein, die sich vor allem in der Schwere der Blockade unterscheiden.

Energetische Verspannungen
Wir erfahren täglich Dinge in unserem Leben, die auch bei spirituell hoch entwickelten Menschen zu kleineren energetischen Verspannungen führen. Diese können das Energiesystem vorübergehend aus dem Gleichgewicht bringen, lassen sich jedoch durch Meditation und Energiearbeit in der Regel relativ leicht auflösen. Solche Meditationen sollten deshalb im Idealfall täglich morgens und abends ausgeführt werden, um energetischen Disbalancen regelmäßig auszugleichen, bevor sie zu einer Gewohnheit des Systems werden. Mit etwas Übung können sie leicht auch während des normalen Tagesgeschehens erfolgen. Idealerweise geht man allerdings mit möglichst großer Achtsamkeit und Verbindung zu seiner Seele durch den Tag und lässt auf diese Weise solche energetischen Verspannungen sofort wieder los.

Blockaden
Anders verhält es sich bei tief sitzenden Blockaden, deren Ursache in Traumata, karmischen Erlebnissen und schweren seelischen Verletzungen zu suchen ist. Hier ist es mit ein wenig Meditation oder Energiearbeit meist nicht getan. Um in unserem Bild zu bleiben, ist in diesen Fällen ein oder häufig sogar mehrere zusammenhängende Aspekte unseres Bewusstseins nicht nur leicht verspannt, sondern sozusagen chronisch verkrampft und abgespalten. Die Erfahrung in dieser Erfahrungsebene ist so durch einen schweren Filter getrübt, was sich in ständig wiederkehrenden Erlebnissen und beschränkenden Mustern in unserem Denken, Verhalten, Fühlen und Erleben widerspiegelt. So könnte eine traumatische Geburt zu einem Eindruck von genereller Unsicherheit und Schmerzhaftigkeit des Lebens führen, die zu einer unbewussten grundsätzlichen Ablehnung des Lebens und der Inkarnation in einem Körper führen könnte. Dies wiederum führt zu verschiedenen Verhaltensweisen und einer bestimmten Art und Weise das Leben zu betrachten und erleben.

Verschiedene Formen der Arbeit mit den Chakren

Vor diesem Hintergrund erschließt sich in der Chakren-Arbeit eine mögliche Unterscheidung von verschiedenen Formen, mit den Chakren zu arbeiten. Die Wahl der Begriffe ist dabei letztlich willkürlich, beschreibt die Unterschiede aber in unserem Empfinden am Besten:

Chakrenausgleich
Unter einem Chakrenausgleich verstehen wir den Ausgleich von leichteren und mittleren Disbalancen, mit dem Ziel, einen harmonischen Fluss der Lebensenergie und ein harmonisches Zusammenwirken der Chakren in ihrem aktuellen Entwicklungsstand wieder herzustellen.

Chaken öffnen
Unter Chakren öffnen verstehen wir den generellen Prozess der Öffnung der Chakren im Zuge des spirituellen Wachstums. Anders als beim Ausgleich durchlaufen die Chakren hierbei verschiedene Entwicklungsstufen und Grade der Öffnung.

Chakrenarbeit
Unter Chakrenarbeit versteht man generell alle Formen der Arbeit mit den Chakren, wie Chakra-Meditation, Chakra-Yoga und die Zuhilfenahme von unterstützenden Methoden wie dem Räuchern. Auf dieser Seite haben wir unter dem Punkt Chakren-Arbeit die unterstützenden Methoden zusammengefasst. Für die anderen Ansätze gibt es jeweils eine eigene Rubrik.

Chakrenheilung
Unter Chakrenheilung verstehen wir eine intensive (teilweise therapeutische) Arbeit mit den Chakren, mit dem Ziel, energetische Blockaden aufzulösen und so eine weitere Öffnung zu ermöglichen. Dies kann sowohl durch eigene Prozesse als auch durch Hilfe von anderen erfolgen. In diesem Bereich werden wir verschiedene Heil-Ansätze, Möglichkeiten zur Diagnose und therapeutische Vorgehensweisen besprechen.

Ansätze und Methoden in der Chakren-Heilung

Welche Methode ist die beste? Generell vertreten wir einen ganzheitlichen Ansatz, der verschiedene Ansätze kombiniert und sich auch nach persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben richtet. Es gibt also in unseren Augen nicht „eine beste Methode“, sondern meist eine individuelle Kombination verschiedener Ansätze, die in einem speziellen Fall die besten Ergebnisse liefert.

Grundsätzlich verstehen wir Chakrenarbeit als Bewusstseinsarbeit und als einen Prozess der Selbstheilung durch Selbsterkenntnis. Eine intensive Auseinandersetzung mit sich selbst und dem täglichen Leben sowie eine individuelle energetische und meditative Praxis bilden deshalb den Kern unseres Ansatzes. Folgende generelle Methoden erscheinen uns als die wirkungsvollsten:

Ansatz

Wirkungsweise

Vorteile

Nachteile

Resonanz mit anderem Bewusstsein
(z.B. Heiler, spirituelle Lehrer, inspirierende Freunde)

Die Seele geht in Resonanz zur Schwingung eines anderen Menschen.

Kann starke Wirkung auf die Chakra-Heilung haben.

Gefahr von Projektionen und Abhängigkeiten, sowie die tatsächlichen Ursachen nicht zu erkennen und ggf. deren Heilung auch nicht bewusst zu durchleben.

Meditation, Energiearbeit

Erinnerung an die wahre Natur der Seele durch Expansion des Bewusstseins.

Ist in der Regel sehr nachhaltig und wirkungsvoll.

Hängt extrem vom Entwicklungsgrad des Anwenders ab. Anfangs ist das Auflösen schwerer Blockaden fast nicht möglich. Besonders hartnäckige karmische Probleme sind mit dieser Methode ohne andere Hilfsmittel schwerer bis kaum zu erkennen und lösbar.

Musik und Klang

Resonanz auf Schwingungsebene = unterbewusste Erinnerung an die wahre Natur der Seele.

Sehr intuitiv und unmittelbar.

Erfordert tiefes Einlassen. Je nach Musik/Klang sehr große Unterschiede im Wirkungsgrad.

Farben

Resonanz auf Schwingungsebene = unterbewusste Erinnerung an die wahre Natur der Seele.

Sehr flexibel einsetzbar, gut als generelle Unterstützung. Farben der Natur sind besonders wirksam (z.B. Orange und Rot des Sonnenuntergangs).

Teils abhängig von persönlichen Assoziationen, Zugang abhängig vom Anwender. Abhängig von der Qualität der Farben (z.B. ist Sonnenlicht in Deutschland relativ fahl und daher deutlich weniger wirksam).

Edelsteine

Resonanz auf Schwingungsebene = unterbewusste Erinnerung an die wahre Natur der Seele.

Sehr kraftvoll, flexibel überall und unbemerkt einsetzbar. Besondere Stärke bei seelischen und karmischen Blockaden.

Auswahl der Steine für Laien schwierig, Impuls sehr stark. Bei starken Blockaden wird häufig „instinktiv“ der falsche Stein gewählt. Einzelne Heilsteine werden von manchen Menschen wegen ihrer Intensität als anstrengend empfunden.

Düfte und Aromen

Resonanz auf Schwingungsebene = unterbewusste Erinnerung an die wahre Natur der Seele.

Sanfte aber tiefe Wirkung, wirkt direkt auf das limbische System, intuitiv und unmittelbar. Die richtige Duftmischung kann helfen auch stärkste Blockaden zu lösen. Im Vergleich zu allen anderen Methoden die einzige, über die man bei starken Blockaden den richtigen Heilansatz bzw. die richtige Mischung selbst auffinden kann.

Auffinden und Kombination der richtigen Duftstoffe für Laien schwierig. Anwendung meist nur zuhause möglich.

Yoga, Tanz, Sport und Körperarbeit

Rückkopplung von der körperlichen in die energetische Ebene.

Teils stark öffnende Wirkung, möglichst Teil jeder ganzheitlichen Therapie. Stärkt zugleich den physischen Körper und löst verbundene physische Spannungen. und Probleme.

Abhängig vom Bewusstsein und körperlicher Fähigkeit des Anwenders, Ergebnisse flüchtig, wenn auf der körperlichen Ebene Halt gemacht wird. Bei starken seelischen und karmischen Blockaden weniger wirkungsvoll.

 Chakra-Heilung: Welche Methode für welchen Zweck?

Wie oben angedeutet, sollte ein ganzheitlicher Ansatz der Chakra-Heilung in unseren Augen mehrere Methoden sinnvoll kombinieren.

Meditation und Energiearbeit sollten nach unserer Ansicht Teil jeder Therapie sein.
Auch eine Form von Körperarbeit ist in fast allen Fällen förderlich.

Ein Heiler bzw. fremde Hilfe sollte hinzugezogen werden, wenn Blockaden über lange Zeit bestehen, großes Leid verursachen oder eigene Anstrengungen zu keinem Fortschritt geführt haben.

Auch eine der unterstützenden Methoden der Chakren-Arbeit ist meist ratsam, da sie die Arbeit sehr erleichtern können – hier entscheiden vor allem persönliche Vorlieben und praktische Faktoren, welche Methode die richtige Wahl ist. Bei schweren seelischen / karmischen Blockaden sind Edelsteine und Düfte/Räuchern, neben der Hilfe durch Heiler, für die meisten Menschen die wirksamsten Methoden.




7 Responses to “Chakra-Heilung”

  1. Danke liebe Diana, beim lesen dieser Zeilen wird mir ganz warm ums Herz …Lieb Grüße
    Karola

  2. Hallo, mir gefällt diese Seite von Anfang an sehr gut, denn es wird (fast) alles erklärt was ich schon länger wissen wollte nur nie genau wusste wo ich suchen muss, dennoch bin ich sehr an Edelsteinen und der Arbeit/ Meditation mit diesen interessiert. Währe es möglich mehr darüber zu erfahren?
    Vielen Dank im Vorraus
    Jeniffer

  3. Liebe Karola,
    ich glaube du liegst richtig. Ich war beim Sterben meines Vaters dabei und es war ein ganz spezielles Erlebnis, das ich erst im Nachhinein werten konnte. Im Hinübergehen wird man getragen und ich glaube eine liebevolle Berührung macht es den Menschen sicher leichter. Achte nur darauf das du geschützt bist und dich nicht mitnehmen lässt und keine Energien zu dir wandern. Mein Vater ist auch in einem Altenheim gestorben und ich konnte danach vorübergehend die Energien im Altenheim sehen. Ich kann nur sagen da muss man viel ändern. Sowohl für die Mitarbeiter und für die Bewohner. Energiearbeiten wie Chakrenreinigung, Aurareinigung, Meditationen sollten Standart für Altenheime werden. Vielleicht können Sie da in Ihrem Haus was bewegen. Alles Gute Maria

    • Danke liebe Maria
      Am Anfang haben sie mich immer belächelt,als ich danach das Fenster öffnete und sagte das die Seele hinaus kann und nicht gefangen bleibt. Jetzt machen sie es selbst …Ich glaub es muss noch viel in den Köpfen bewegt werden aber es ist ein kleiner Anfang ganz liebe Grüße Karola

  4. ich kann manchmal im voraus spüren wenn etwas passiert hat das mit den chakren etwas zu tun? ich bin in der Altenpflege tätig und konnte schon mehrmals beobachten ,wenn sie in die andere Welt übergehen,meine Berührungen es ihnen leichter macht. es ist kein beängstigendes Gefühl sondern ein schönes.Meinen Kollegen macht das angst aber ich finde es normal Oder ???
    gglg Karola

    • Hallo Karola,

      jeder Mensch hat eine gewisse Gabe erwählt und bereichert damit diese Welt. Du kannst es als große Freude empfinden, dass Du Deine Begabung bereits fühlst und deinen Worten nach sogar positiv anwendest in Deinem Beruf!

      Angst macht, was ein Mensch nicht kennt. Lass Deine Kollegen daran teilhaben und vielleicht machen auch sie sich auf die Suche nach ihrer eigenen Begabung. Du kannst ihnen als Begleiterin helfen. Jeder von uns hat die Wahl ein Begleiter zu werden und die eigene Begabung im positiven oder weniger positiven Sinne auszuleben.

      Bleibe Dir genau so treu und sieh es als Geschenk an! Fördere weiterhin Gutes damit und bleibe bescheiden.

      Was für ein Glück für die Bewohner des Alteheimes, dass sie Dich als Begleiterin haben dürfen.

      Lieben Gruß

      Diana